Wir suchen Leute, die aktiv in ihrer Gemeinde mitarbeiten wollen:

 

Männer der Tat

Männer, die beim Auf- und Abbau von Gemeindefesten (Archefest im Sommer und Weihnachtsmarkt im Winter) und bei anderen gelegentlichen „Hau-Ruck-Aktionen“ mit Rat und Tat dabei sind.

 

Hilfe wir schrumpfen!

Im Helferteam des Kindergottesdienstes für die Grundschüler haben wir ein akutes Personalproblem.

Seit mehr als einem Jahr wird dieser Kindergottesdienst, der immer am ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr in unserer Arche stattfindet, von mir alleine durchgeführt.

Bei einer Gruppengröße von ca. 10 Kindern ist dies kein Problem. Um jedoch der Verantwortung bei einer größeren Gruppe gerecht zu werden, werden noch ehrenamtliche Helfer (weiblich/männlich) gesucht.

Im Kindergottesdienst wird ein Thema mit den Kindern besprochen, gesungen, gegessen, gebastelt und gespielt und ganz, ganz viel Gemeinschaft erlebt und gelebt.

 

 

Austräger/innen

Für den neuen Gemeindebrief "Lichtblick", der drei Mal im Jahr erscheint brauchen wir Frauen und Männer, die ihn bei allen evangelischen Haushalten zustellen - und zwar einfach per Einwurf in den Briefkasten.

                        

 

 

 

Voraussetzungen:

Lust an Zusammenarbeit mit „echten Rodheimer Kerlen“ – auch älteren Semesters, handwerkliches Geschick, gute Laune trotz manchmal schlechter Witterung.

Aufwand:

An ca. 3 Tagen im Jahr für jeweils max. 4 Stunden rund um Wochenenden.

 

 

 

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Beate Münzberg, Telefon 06007-930128.

 

 

  Voraussetzungen:

Man sollte ganz gerne spazieren gehen, sich in Rodheim ein bisschen auskennen und hier und da mal ein Schwätzchen halten wollen.


Aufwand:

Wer mithelfen möchte ist kurz vor Weihnachten, vor Himmelfahrt/Pfingsten und nach den Sommerferien ca. 1-1,5 Stunden lang zu Fuß in Rodheim unterwegs. Dabei wirf man mit Straßenlisten bei allen evangelischen Haushalten einen Gemeindebrief ein. Es geht um 50-90 Exemplare.
 
   

Erlebniswert:

Nette Männergesellschaft mit Lachen, Schaffen, etwas Rumsticheln, Fröhlichsein. Im Winter gibt’s Stückchen, Schnaps und Kaffee.

Im Sommer frische Luft und nach dem Abbau den Rest vom Fassbier.

 

 

 

Erlebniswert:

Jeder und jede die austrägt lernt das Dorf besser kennen und entdeckt Sachen, an denen man sonst vorbeiläuft. Nach dem zweiten oder dritten Mal austragen kennt man mit Sicherheit eine Handvoll neue Leute.

 
   

Wir freuen uns auf Ihren Mitarbeit. Rufen Sie uns einfach an oder kommen Sie doch mal vorbei: Pfarramt Rodheim, Königstr. 1, Tel. 06007/472.